Zaubertricks

Man glaubt Ihnen immer noch nicht, dass Sie ein wahrer Meister sind, wenn es um Spielkarten geht? Dann greifen Sie doch einfach zu den Mitteln der Magie und belehren Sie Ihr Publikum eines Besseren. Die folgenden Kartentricks sind nicht nur einfach zu erlernen, sondern werden Ihnen auch dabei helfen, Ihre Zuschauer zu verblüffen.

Leitkarten

Viele Kartentricks verzaubern das Publikum, indem eine Karte, die nur dem jeweiligen Zuschauer bekannt ist, vom Magier wiedergefunden wird. Und das, obwohl sie irgendwo im Kartenstapel verschwunden ist. Um dies zu bewerkstelligen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine ist, die Position der Zuschauerkarte im Stapel oder sogar die Zuschauerkarte selbst zu markieren. Natürlich ohne dass der Zuschauer es merkt.

Leitkarte
Kurze Karte
Verbesserte Leitkarte
Crimp
Spalt

Die meisten Tricks führt man am besten mit dem klassischen französischen Bild und 32 Karten vor. Auch sollten Sie sich nicht darauf konzentrieren, die hier aufgeführten Anleitungen nachzuahmen, sondern versuchen, den Trick zu verstehen. Wenn Sie wissen, wie sich die Karten während des Tricks verhalten, wie sie wandern und worauf es ankommt, können Sie den Trick weiterentwickeln oder abändern. Sie sollten nicht einen Trick nach dem anderen vorführen, sondern ein gewisses Programm aufbauen, das Sie dann befolgen können. Andererseits sollten Sie immer bereit sein, auf Zuschauerwünsche einzugehen. Kartentricks sind nicht eine Berieselungsunterhaltung wie Fernsehen, sondern ein Dialog zwischen Künstler und Publikum. Variieren Sie Ihre Tricks und verknüpfen Sie sie miteinander. Lassen Sie Ihr Publikum an der Show teilhaben. Sie sollten genau wissen, wie Sie auch mal einen mißlungenen Trick erklären können oder wie Sie mit allzu kritischen Zuschauern umgehen, die glauben, hinter Ihr Geheimnis gekommen zu sein.

zum Seitenanfang