Zwölfern

Zwei Spieler und 2 Skatspiele à 32 Karten werden zum Zwölfern benötigt. Die Karten haben folgende Werte: As 11, Zehn 10, Neun 9, Acht 8, Sieben 7, Sechs 6, Fünf 5, Vier 4, Drei 3, König 3, Dame 3, Zwei 2, Bube 1. Ziel des Spiels ist es, genau 12 Augen in seinem Blatt zu haben.

Jeder Spieler erhält verdeckt eine Karte. Die restlichen werden auf dem Tisch in mehreren Stößen oder in Fächern ausgebreitet. Abwechselnd ziehen die beiden Spieler nun vom Tisch Karten, bis sie 12 erreichen oder überschreiten. Wer zwölf genau trifft, deckt sein Blatt auf und bekommt die Zahl der Punkte, die dem Gegner zu Zwölf fehlen, gutgeschrieben. Wer über das Ziel hinausschießt, deckt ebenfalls auf. Die Punkte über zwölf werden ihm als Minuspunkte notiert.

Nach einer vorher vereinbarten Anzahl an Runden wird der Sieger ermittelt. Spielt man um Geld, zahlt der Verlierer die Punktdifferenz an den Sieger aus. Eine verschärfte Version ist, jede Runde sofort zu zahlen.

zum Seitenanfang