Karten-Domino

Mitspielen können zwei bis acht Spieler. Benötigt wird ein 52er Blatt. Alle Karten werden verteilt. Der Nachteil, der sich für Spieler, die eine Karte mehr haben, ergibt, wird ausgeglichen, wenn man mehrere Spiele macht.

Der erste Spieler, der eine Acht hat, legt sie offen aus. An diese Karte kann nun angebaut werden. Wer die vierte Karte in einer Richtung (also Dame oder Vier) spielt, fordert "Nächste Acht". Nun wird eine neue Reihe eröffnet. Ein Spieler darf so viele Karten ablegen, wie er will, allerdings immer nur an eine Reihe.

Eine Variation ist Karten-Domino mit Farbzwang. Hier dürfen nur Karten in der Farbe der Acht ausgelegt werden. Der Spieler, der "Nächste Acht" reklamiert, darf auch deren Farbe bestimmen. Vernünftigerweise nimmt er eine, von der er viele Karten auf der Hand hält.

Gewonnen hat der Spieler, der zuerst alle Karten abgelegt hat. Man kann sich noch viele neue Regeln und Variationen ausdenken. Auch WWW-Surfer sind kreativ.

zum Seitenanfang