Die Farbenelf

Nachdem man die 52 Karten gemischt hat, legt man vier Reihen zu je vier Karten offen aus. In diesen 16 Karten sucht man anschließend zwei Karten gleicher Farbe, deren Werte zusammen elf ergeben. Also z. B. die Karo-Sechs und die Karo-Fünf. Diese Paare darf man nun beiseite legen und die entstandenen Lücken mit Karten vom Talon auffüllen. Die Bilder, also Bube, Dame und König, dürfen nur entfernt werden, wenn sie gemeinsam offenliegen und die selbe Farbe besitzen. Ziel ist es, auf diese Weise den Talon aufzubrauchen und alle Karten abzulegen.

zum Seitenanfang