Bakkarat

Bakkarat ist ein Kartenglücksspiel für zwei Spieler und einen Bankhalter. In großen Casinos spielt auch nur ein Spieler gegen die Bank. Die Bank gibt sich und den Spielern jeweils zwei verdeckte Karten aus einem 52er Blatt. Wird anständig gespielt, werden die Karten einzeln ausgegeben. Die Karten werden wie folgt gewertet: As 1, Bilder 0, alle Zahlen ihren aufgedruckten Wert. Wer durch seine zwei Karten auf 10 Punkte kommt, meldet "Bak". Ein solches Spiel ist für alle drei Beteiligten ungültig und muss wiederholt werden.

Wer will, kann sich nun noch eine dritte Karte geben lassen. Ziel ist es, den Wert Neun zu treffen oder ihm möglichst nahe zu kommen. Kommt man über zehn Punkte hinaus, werden zehn Punkte abgezogen. Wer also z. B. als Karten eine Acht und eine Fünf auf der Hand hält, hat in Wirklichkeit bloß drei Punkte. Kritisch wird es also, wenn man Sechs Punkte hat und noch auf Acht oder Neun kommen will. Auch wer nach der dritten Karte auf genau Zehn Punkte kommt, hat "Bak" zu melden.

Bei Punktgleichheit zwischen Spielern und Bank siegt die Bank. Sollte jedoch einer der beiden die Punkte mit nur zwei Karten und der andere mit drei erreicht haben, siegt der mit zwei Karten. Sind beide Spieler besser als die Bank, bekommen beide den einfachen Einsatz. Ist nur einer besser, bekommt er seinen Einsatz doppelt vergütet. Sind beide schlechter als die Bank, ist das Geld weg.

zum Seitenanfang